Extreme Networks Switching: C-Serie

Die C5 Serie bietet vollen Routing Support für IPv4 und IPv6. Das Gerät unterstützt bis zu 48 10/100/1000 Mbps-Ethernet-Ports und 4x Gigabit- bzw. 2x Gigabit + 2x 10- Gigabit-Ethernet-Uplink-Ports. Über Stacking können bis zu 8 x C5 (24 und 48 Port Varianten) Switche im Verbund betrieben werden. Ein virtueller Switch mit bis zu 384 10/100/1000 Mbps-Ethernet- Ports sowie 32 Gigabit-Ethernet- oder 16 10 Gigabit-Ethernet-Uplink-Ports und einer Switching Kapazität von bis zu 2,1 Tbps kann so dargestellt werden. Der Switch arbeitet im Stack mit Wire Speed, ist skalierbar und eignet sich besonders für brandbreitenintensive und verzögerungssensitive Applikationen. Die C5 Serie unterstützt Link-Aggregation mit bis zu acht Ethernet Links pro Link Aggregation Group. Diese LAGs lassen sich innerhalb eines Stacks über mehrere Switche verteilen, dies vermeidet eine Unterbrechung der Datenkommunikation aufgrund von Fehlern auf Switchlevel.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Nadja Schiffl

 

Head of Sales

Projects & Implementation

+49 (0)9721 67594 10

kontakt@vintin.de

DIE C-SERIE
JETZT KOSTENLOS TESTSTELLUNG ANFORDERN
Bitte warten …

Extreme C-Serie C5 - QoS

Zusätzlich zu den Features der B5 Serie, können auf den C5 Switchen bis zu 8 Endgeräte oder Benutzer über MAC, 802.1x oder Web-based authentifiziert und sicher ins Netzwerk geleitet werden. Dadurch können auch vorgeschaltete unmanaged Mini- Office oder Kabel-Einbau Switche in ein Sicherheitskonzept mit dedizierter Zugriffskontrolle integriert werden. Die sichere Authentifizierung und Policy Vergabe wird in die zweite Ebene des Netzwerkes verlegt und garantiert auch beim Einsatz von kostengünstigen Front End Port Switchen ein sicheres und flexibles Netzwerk.

Extreme C-Serie C5 - Zuverlässig und verfügbar

Wie die B5 Serie bieten die C5 Switche bei nur einer Höheneinheit (1U) im Rack eine hohe Port-Dichte. Durch Stacking kann eine performante und redundante Hardware Platform geschaffen werden. Die Stromversorgung der C5 Serie Switche kann über externe redundante Power Supplies abgesichert werden. Für die Modelle der C5 Serie erhöht die redundante Stromversorgung im Normalbetrieb zusätzlich die mögliche Leistungsabgabe für PoE-Ports.


Jetzt detaillierte Informationen herunterladen

Extreme C-Serie C5 - Zusammenfassung

  • Hochperformanter 10/100/1000 Base-T Stackable Switch für Distribution und Core Bereich
  • Modelle mit SFP für FTTx Topologien sind verfügbar
  • Advanced Routing IPv4 und IPv6
  • Multicast Routing IPv4 und IPv6
  • Bis zu 2 x 10 Gigabit Uplink über SFP+ Interfaces pro Switch. Bis zu 16 x 10Gig Ports pro Stack
  • 128 Gig Stacking Bandbreite
  • Vollständig Managebar über Extreme Control Center
  • Hochverfügbarkeit durch Redundanzen in Stromversorgung und Stacking von Switchen
  • Unterstützung von dynamische Rollen basierenden Policies
  • Umfangreiche QoS Möglichkeiten für Einsatz in Multimedia Anwendungen
  • PoE 802.3at auf allen PoE fähigen C5 Varianten über alle Kupfer Ports. Redundantes Power Supply liefert zusätzliche PoE Power für Redundanz oder additiv.
  • Multimethod Authentifizierung am Port. Sicherer Netzwerkzugang durch Web, 802.1x, und MAC Address Authentication
  • Multiuser Authentifizierung (Bis zu 8 Endgeräte) pro Port
  • Investitionsschutz via Lifetime Garantie

Lassen Sie uns gemeinsam nach der besten Lösung für Ihren individuellen Bedarf suchen. Sprechen wir darüber!


 

Neue Switching- und Wireless-Technologien machen das Netzwerk des Juliusspitals fit für die Zukunft

Die neue Netzwerkinfrastruktur eröffnet der Stiftung Juliusspital zahlreiche Möglichkeiten, interne Prozesse besser zu unterstützen und innovative Lösungen umzusetzen. Im nächsten Schritt will die IT-Abteilung jetzt auch das Management der Umgebung noch effizienter gestalten

High-Speed-Netzwerk als Rückgrat für die Grundlagenforschung am EMBL

„VINTIN hat uns in der Migrationsphase perfekt unterstützt“, sagt Erich Schechinger. „Auch komplexe Anforderungen bei der Anbindung unserer NetApp-Fileserver konnten die Spezialisten sehr schnell lösen. So ging die gesamte Migration nahezu ohne Unterbrechungen für die Anwender über die Bühne.“

Hochleistungsnetzwerk für die Fusionsforschung wird durch Applikationsanalyse noch sicherer.

VINTIN empfahl, Extreme Application Analytics für die Applikationsanalyse einzusetzen. Um den IT-Verantwortlichen einen Eindruck von den Möglichkeiten der Lösung zu geben, richteten die VINTIN-Spezialisten eine Testinstallation…

Alle Neuigkeiten anzeigen