Extreme Networks Switching: 7100 Serie

Die Extreme 7100 Serie ist eine Familie von Switches mit einer hohen Dichte von performanten 1 Gigabit und 10 Gigabit Ports für Server Anbindungen. Die 7100 Serie ist ideal für den Einsatz in modernen Rechenzentren und hochperformantem LAN Edge Anwendungsbereichen geeignet. Die 7100-Serie bietet eine sinnvolle Lösung für die hohen Bandbreitenanforderungen mit niedrigen Latenzzeiten in den heutigen Netzwerkumgebungen.

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Nadja Schiffl

 

Head of Sales

Projects & Implementation

+49 (0)9721 67594 10

kontakt@vintin.de

DIE 7100 SERIE
JETZT KOSTENLOS TESTSTELLUNG ANFORDERN
Bitte warten …

7100 Serie - Hohe Portdichte

Extreme bietet mit den Switchen der 7100 Serie eine Lösung mit unterschiedlicher Portbestückung zum flexiblen Einsatz in der Server Umgebung. Es stehen Modelle mit SFP, SFP+ und/oder 10GBASE-T zu Verfügung. Für den Uplink sind die Switche mit 40 Gigabit Ports mit QSFp Optik ausgestattet. Durch den Einsatz von "Direct Attach" Kabeln für Gigabit, 10 Gigabit und 40 Gigabit können alle Arten von Verbindungen kostengünstig realisiert werden. Bis zu 64 Ports mit 10 Geschwindigkeit in einer Rack Höheneinheit minimieren den Platzbedarf für Top of Rack Switche (ToR) und maximieren den verfügbaren Platz für Server in Rechenzentren. Die Lüftung der Switches kann Front to Back oder Back to Front konfiguriert werden und unterstützt die modernen Klimakonzepte in Rechenzentren (Kaltgangeinhausung).

Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit

Für eine hohe Verfügbarkeit der Systeme sind alle 7100er Switche sind mit redundanten, im laufenden Betrieb wechselbaren, Power Supplies und Lüfter Modulen ausgestattet. Über Extreme Virtual Switch Bonding (VSB) können bis zu 8 Systeme zu einem virtuellen System verbunden werden, um eine Hardware Redundanz ohne Ausfallzeiten bei Störungen zu erreichen. Die 7100-Serie ist ein integraler Bestandteil der Netzwerk-Architektur von Extreme. Diese unterstützt Unternehmen dabei, einen unkomplizierten und einheitlichen Netzwerkzugang in immer stärker virtualisierten Umgebungen zu realisieren. Die Architektur bietet über Ihre Monitor Funktionalität eine transparente Sicht auf das Netzwerk, welche virtuelle Maschinen bei Inbetriebnahme und Bewegung innerhalb der Server Struktur darstellbar macht. DCB (Data Center Bridging) als Feature unterstützt die Konvergenz zwischen LAN und Storage-Daten. Mit der höheren aggregierten Kapazität können Data Center effektiv skalieren ohne Kompromisse bei Latenz- und Verfügbarkeitsanforderungen. Die Integration in das Management mit ExtremeControl automatisiert viele Administrationsvorgänge. So wird im Detail bei laufendem Betrieb durchschaubar, wie kritische Ressourcen des Rechenzentrums funktionieren. Und diese Ressourcen lassen sich steuern vom Edge über den Core bis ins Data Center. Bandbreiten und Prioritäten sind zentral bereitstellbar. Das garantiert eine einheitliche, umfassende Netzwerkkonfiguration.


Jetzt detaillierte Informationen herunterladen

7100 Serie - Zusammenfassung

  • Hoch performanter 1/10G Switch für DataCenter und Advanced Edge/Distribution Bereich
  • Bis zu 4 x 40 Gigabit Uplink über QSFP Interfaces pro Switch. Bis zu 64 x 10 Gig Ports wire speed pro Switch
  • Stacking über VSB von bis zu 8 Switches
  • Vollständig Managebar über Extreme Control Center
  • Hochverfügbarkeit durch Redundanzen in Stromversorgung, redundante Lüfter und VSB.
  • Unterstützung von dynamische Rollen basierenden Policies
  • Umfangreiche QoS Möglichkeiten für Einsatz in Multimedia Anwendungen
  • Multimethod Authentifizierung am Port. Sicherer Netzwerk Zugang durch Web, 802.1x, und MAC Address Authentication
  • Multiuser Authentifizierung (Bis zu 512 Endgeräte) pro Port
  • IGMP v1/v2/v3 - MLD v1/v2
  • Data Center Bridging
    • Priority Flow Control (PFC), Enhanced Transmission Selection (ETS), Congestion
      Notification (CN), Application Priority, DCBx
  • Routing
    • L3 Unicast and Mcast Routing Static, OSPFv2, OSPFv3, VRRP, PIM-SM, DVMRP
  • Shortest Path Bridging

Lassen Sie uns gemeinsam nach der besten Lösung für Ihren individuellen Bedarf suchen. Sprechen wir darüber!


 

Neue Switching- und Wireless-Technologien machen das Netzwerk des Juliusspitals fit für die Zukunft

Die neue Netzwerkinfrastruktur eröffnet der Stiftung Juliusspital zahlreiche Möglichkeiten, interne Prozesse besser zu unterstützen und innovative Lösungen umzusetzen. Im nächsten Schritt will die IT-Abteilung jetzt auch das Management der Umgebung noch effizienter gestalten

High-Speed-Netzwerk als Rückgrat für die Grundlagenforschung am EMBL

„VINTIN hat uns in der Migrationsphase perfekt unterstützt“, sagt Erich Schechinger. „Auch komplexe Anforderungen bei der Anbindung unserer NetApp-Fileserver konnten die Spezialisten sehr schnell lösen. So ging die gesamte Migration nahezu ohne Unterbrechungen für die Anwender über die Bühne.“

Hochleistungsnetzwerk für die Fusionsforschung wird durch Applikationsanalyse noch sicherer.

VINTIN empfahl, Extreme Application Analytics für die Applikationsanalyse einzusetzen. Um den IT-Verantwortlichen einen Eindruck von den Möglichkeiten der Lösung zu geben, richteten die VINTIN-Spezialisten eine Testinstallation…

Alle Neuigkeiten anzeigen